Allgemeine Informationen zur Ausbildung:

An der August-Bebel-Schule besteht eine Zweijährige Fachschule, Fachbereich Technik mit der

• Fachrichtung Informationstechnik sowie der
• Fachrichtung Elektrotechnik.

Die Zweijährige Fachschule hat zum Ziel, Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung zu befähigen, Aufgaben im mittleren Funktionsbereich (mittlere Managementebene) zu übernehmen. Sie baut auf Abschlussprüfungen in elektrotechnischen und Informationstechnischen Ausbildungsberufen (z.B.: Elektroinstallateur, Systemelektroniker, Informationselektroniker, Technischer Zeichner - Elektro-, Kommunikationselektroniker, Kraftfahrzeugelektriker usw.) oder vergleichbaren Qualifikationen (z.B.: Assistent) auf.
Das Techniker-Studium erfolgt in Vollzeit- oder Teilzeitform. Es dauert in Vollzeitform zwei, in Teilzeitform vier Ausbildungsjahre. Das Studium gliedert sich in zwei Ausbildungsabschnitte von je einem Jahr (Vollzeit) bzw. zwei Jahren (Teilzeit) Dauer.
Die Ausbildung beginnt in der Regel nach den Sommerferien.

nach oben

Abschlüsse und Qualifikationen:


– Staatlich geprüfte(r) Techniker(in) gemäß DQR dem Bachelor gleichgestellt

Wer die Abschlussprüfung bestanden hat, ist berechtigt, diese Berufsbezeichnung zu führen.
 
– Mittlerer Abschluss (Realschulabschluss)

Studierende mit Hauptschulabschluss erhalten bei Versetzung in den zweiten Ausbildungsabschnitt den mittleren Abschluss zuerkannt, wenn ausreichende Leistungen in den Fächern Deutsch und Englisch erreicht werden.
 
– Fachhochschulreife

Mit mittlerem Abschluss und ausreichenden Leistungen in den Fächern Deutsch und Englisch und einer Zusatzprüfung in Mathe-FH wird zusammen mit dem Abschluss „Staatlich geprüfte(r) Techniker(in)” auch die Fachhochschulreife erworben.
 
– Ausbilderqualifikation

Wer am Zusatzunterricht "Berufs- und Arbeitspädagogik" teilnimmt, kann die Ausbilderqualifikations-Prüfung ablegen. Diese Qualifikation berechtigt zum Ausbilden von Auszubildenden.

nach oben

Aufnahmevoraussetzungen:

Die Aufnahme in die Zweijährige Fachschule in Vollzeitform oder Teilzeitform setzt voraus:

– Das Abschlusszeugnis der Berufsschule oder
   ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis.
– Die Abschlussprüfung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf.
– Eine entsprechende Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr.

Bewerber, welche die oben aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllen, können, sofern sie eine mindestens siebenjährige einschlägige Tätigkeit nachweisen, in die Zweijährige Fachschule aufgenommen werden, wenn sie in einer Feststellungsprüfung an der August-Bebel-Schule ihre fachliche Eignung nachweisen.

Bei anderen als den oben aufgeführten Ausbildungsgängen fragen Sie bitte in der August-Bebel-Schule nach.

nach oben

Ausbildungsplan:

Die Zahlen sind die Gesamtstundenzahlen im Ausbildungsabschnitt     

1. Ausbildungsabschnitt (alle Schwerpunkte)

Deutsch        80
Englisch        120
Politik, Wirtschaft, Recht und Umwelt     80
Berufs- und Arbeitspädagogik I      40


1. und 2. Ausbildungsabschnitt

Schwerpunkt Computersystem- und Netzwerktechnik

Mathematik       200
Aufträge mit Methoden des Projektmanagements bearbeiten     120
Computersysteme projektieren und in Betrieb nehmen     360
Anwendungen und Datenbanken entwickeln und anpassen     360
Netzwerkinfrastruktur projektieren und in Betrieb nehmen     280
Netzwerkdienste bereitstellen und administrieren     240
Öffentliche Netze anbinden und Dienste bereitstellen     240
Projektarbeit     200


Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik


Mathematik       200
Aufträge mit Methoden des Projektmanagements bearbeiten    120
Elektrische und elektronische Baugruppen und Geräte der Kommunikationstechnik analysieren, auswählen und konfigurieren    240
Systeme der Signal- und Informationsverarbeitung analysieren, konfigurieren und programmieren    200
Netzwerkbetriebssysteme und -dienste installieren und   
bedarfsgerecht konfigurieren    240
Netzwerkinfrastruktur entwerfen, aufbauen und betreuen    240
Digitale Kommunikationssysteme analysieren, planen, bereitstellen und betreiben   280
Weitverkehrssysteme analysieren, betreiben und administrieren    160
Netze für den Produktionsbereich mit steuerungs- und regelungstechnischen Anwendungen konzipieren und betreiben    120
Projektarbeit    200

nach oben

Hinweise:

Es besteht Schulgeld- und Lernmittelfreiheit. Pro Semester werden 50,00€ an Laborgebühren erhoben. Eine finanzielle Förderung ist nach dem BAFöGesetz bzw. AFGesetz möglich.

nach oben

Kontakt

Sekretariat:
August-Bebel-Schule Offenbach
Richard-Wagner-Straße 45
63069 Offenbach am Main
Telefon 0 69/83 83 42-0
Fax 0 69/83 83 42-42


oder beim Abteilungsleiter:
Herr StD Robert Gerber
Tel. 069-838342-16
gerber [at] august-bebel-schule.de