Augusts Filmecke  |  TOP TEN <<  |  INTRANET  |  ABS-SENIOR  |  FÖRDERVEREINE  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM
07.07.2017
  abs-intern, abs-projekte 2017
  Text: Lk, Lt; Bilder: Lk

Weltkulturen zu Gast in der Mediathek …

In den Wochen vor den Sommerferien war unsere Mediathek Treffpunkt für gemeinsame Ausflüge in fremde Kulturen.



SchülerInnen der INTEA-Klassen stellten ihre Sprachen und Kulturen  vor. Diese „Minisprachkurse“ richteten sich jeweils an eine Klasse des Beruflichen Gymnasiums. Im Anschluss war die Mediathek dann für alle Interessierten offen. Den Anfang machten Selam und Ataklti aus Eritrea. Es gelang ihnen die anwesenden vor allem für die künstlerischen Schriftzeichen des Tigrinya zu begeistern. Groß war die Freude, wenn man den eigenen Namen so ‘zeichnen‘ konnte, dass die beiden Muttersprachler ihn tatsächlich lesen konnten. Afghanistan stand bei Zaman, Ali, Alireza und Hikmatullah im Mittelpunkt. Sie haben die SchülerInnen an ihre Muttersprache herangeführt. Durch mitgebrachte landestypische  Speisen wurde das Lernen versüßt. Bei dem dritten Termin vermittelten Obeida, Rustem, Najdat und Kareem den Schülerinnen und Schülern nicht nur erste Einblicke in das Arabische, sondern animierten die SchülerInnen auch zu einem typischen syrischen Tanz.

 

 

Den Abschluss bildete ein Kulturtag zu Somalia. Amin, Kobane und Hamza hatten am Abend vorher gebacken und konnten daher die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit echten somalischen Leckereien verwöhnen. Auch hier kam das Erlernen einfacher Sequenzen des Somali nicht zu kurz.

 

 

 


Infotag

 

Infotag am 9. Dezember 2017: Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule präsentieren von 10.00 bis 14.00 Uhr in Offenbach alles Wissenswerte über berufliche und schulische Bildung an der August-Bebel-Schule.

 

 

Lehrkraft für den Theorieunterricht für den Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik gesucht!


Sofern keine Laufbahnbefähigung vorliegt, ist ein abgeschlossenes
Hochschulstudium (Diplom oder Master) aus dem Bereich Metalltechnik mit der Bereitschaft sich in das Berufsfeld einzuarbeiten, erforderlich. Eine Ausbildung als Anlagenmechaniker ist wünschenswert. Es kommen Bewerberinnen und Bewerber in Betracht, die eine 1. Staatsprüfung, einen lehramtsbezogenen Master of Education oder einen entsprechend gleichgesetzten Abschluss nachweisen können oder über einen Diplom-, Magister- oder einen anderen Masterabschluss (ggf. auch andere 1. Staatsprüfung), der an einer Universität oder an einer Fachhochschule erworben wurde und der einem Lehramt und den oben genannten Fächern zugeordnet werden kann, verfügen. Sollten Sie nicht diese Bedingungen erfüllen und möchten aber in dem Bereich unterrichten, so schicken Sie uns gerne Ihre Bewerbungsunterlagen. Wir werden dann überprüfen, welche unterrichtlichen Einsatzmöglichkeiten für Sie bestehen.