09.09.2018
  abs-intern, abs-projekte 2018
  text: Pl, Lt; Fotos: Pl

Maker AG

Selber machen und Spaß haben ist das Ziel der Maker AG.


 

 

Interessierte Schülerinnen und Schüler aus allen Schulformen bzw. Berufen treffen sich einmal in der Woche, um an verschiedenen Projekten zu arbeiten.Nach und nach erarbeiten sie sich einen  „Hackerspace“ mit kleineren und mittleren Werkzeugen und Werkzeugmaschinen, die sie dann für weitere Projekte nutzen.

 

 

Sie bereichern das gemeinsame Basteln, da alle aus  unterschiedlichsten Schulformen kommen und somit jeder sein Expertenwissen einbringt. So arbeitet die Maker-AG fächerübergreifend und geht über die klassischen Schulthemen hinaus. Ganz nebenbei findet hier auch noch eine Kompetenzbildung und –förderung statt, aber verratet es keinem – das bleibt das Geheimnis unserer Gruppe.

So entstanden seit Oktober 2017 folgende Projekte:

·  Analog Uhr mit Drehspulmesswerken
·  Platinen Ätzanlage
·  Haustür-Automatisierung
·  UV-Belichtungsanlage
·  CNC-Portalfräse
·  Matrix-Laufschrift mit LED Bändern
·  Retro Pi Gameboy
·  Levitationsanlage
·  Steampunk Lampen
·  Tetris-Bilderrahmen
·  Kinderfahrzeug-Abstellgitter

 


Work in Progress:
Folgende Projekte geht die Gruppe demnächst an:

·  Projekte für die Öffentlichkeitsarbeit (z.B. für den Tag der offenen Tür, allgemeinnützige Projekte z.B. für Kitas)
·  Projekte aus dem privaten Umfeld der Schülerinnen und Schüler (Hobby, Vereine etc.)
·  Up- und Recycling Projekte zur Förderung des Umweltbewusstseins
·  Produktentwicklung und –design (z.B. Steampunk Lampen)
·  Produktvertrieb über die Schülerfirma
·  Entwickeln und testen von Rezepten für ein GamerKochbuch


Hast Du Interesse mitzumachen? Dann wende Dich am besten per Email an Frau Braut (braut@august-bebel-schule.de), Herrn Süssmann (suessmann@august-bebel-schule.de) oder Herrn Ploch (ploch@august-bebel-schule.de).


Infotag Gestaltung und Technik am Samstag, den 8.12.2018 von 10.00 bis
14.00 Uhr in Offenbach

Offene Werkstätten, Einzelberatungen für Schülerinnen und Eltern.

 

 

QEM-Maßnahme für Dipl-Ing. bis 3.12. verlängert. Wir suchen dringend kurzfristig Lehrkräfte für den Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik!


Sofern keine Laufbahnbefähigung vorliegt, ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) aus dem Bereich Metalltechnik erforderlich. Eine Ausbildung als Anlagenmechaniker ist notwendig . Es kommen Bewerberinnen und Bewerber in Betracht, die eine 1. Staatsprüfung, einen lehramtsbezogenen Master of Education oder einen entsprechend gleichgesetzten Abschluss nachweisen können oder über einen Diplom-, Magister- oder einen anderen Masterabschluss (ggf. auch andere 1. Staatsprüfung), der an einer Universität oder an einer Fachhochschule erworben wurde und der einem Lehramt und den oben genannten Fächern zugeordnet werden kann, verfügen. Sollten Sie nicht diese Bedingungen erfüllen und möchten aber in dem Bereich unterrichten, so schicken Sie uns gerne Ihre Bewerbungsunterlagen. Wir werden dann überprüfen, welche unterrichtlichen Einsatzmöglichkeiten für Sie bestehen.