ABS-Magazin  |  Augusts Filmecke  |  TOP TEN <<  |  INTRANET  |  ABS-SENIOR  |  FÖRDERVEREINE  |  SITEMAP  |  Datenschutzerklärung  |  IMPRESSUM
03.11.2016
  abs-extern, abs-projekte 2016
  Text: Maler- u. Lackiererinnung Rhein-Main, Lt; Bild: Maler- u. Lackiererinnung

Auszubildende der August-Bebel-Schule gewinnen Design-Wettbewerb: Ines Zikos, Sxarus Bruse und Endrit Kameri werden ausgezeichnet

Highlight des diesjährigen Lackierertreffs, dem traditionellen jährlichen Branchentreff für Fahrzeuglackierer, war die Siegerehrung des ersten Azubi-Design-Wettbewerbs.



Unter dem Motto „Hot Wheels“ hatten im Vorfeld insgesamt 29 Auszubildende ihre fachmännisch und kreativ lackierten Automodelle bei der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main eingereicht. Eine sechsköpfige Jury bestehend aus Fachleuten des  Lackiererhandwerks beurteilte die Ergebnisse und ermittelte die Sieger, die gestern im Haus des Handwerks in Frankfurt gekürt wurden. Gewinner des Wettbewerbs ist Burak Aydin von der Bereiter GmbH aus Bad König.

 

Die Sieger des Azubi-Design-Wettbewerbs mit Vertretern ihrer Ausbildungs- betriebe: (v. l.) Sabine Lipps und Ines Zikos vom Karosserie- und Lackiercenter Lipps in Mühlheim, Sxarus Bruse und Dirk Kreis von Karosserie und Lack Harald Beckl in Maintal, Burak Aydin und Martin Bereiter von der Bereiter GmbH aus Bad König sowie Endrit Kameri und Heiko Tobegen vom Autohaus M.A.X. in Offenbach.

Den zweiten Platz belegt Sxarus Bruse von Karosserie und Lack Harald Beckl in Maintal, Platz drei ging an Ines Zikos vom Karosserie- und Lackiercenter Lipps in Mühlheim. Über den vierten Platz freute sich Endrit Kameri vom Autohaus M.A.X. in Offenbach. Die Preisübergabe übernahm Obermeister Jürgen Jobmann gemeinsam mit Michael Rehm, Chefredakteur des Lackiererblatts. „Wir sind beeindruckt von der Qualität der eingereichten Modelle und gratulieren den Gewinnern“, erklärt Felix Diemerling, Geschäftsführer der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main, und ergänzt: „Ein großer Dank gebührt den Ausbildungsbetrieben, ohne deren Unterstützung dieser Wettbewerb nicht möglich gewesen wäre, und der Fachjury, die mit der Beurteilung der Modelle eine sehr anspruchsvolle Aufgabe hatte.“ Beurteilungskriterien waren neben Farbwahl, Klarlackstand und Genauigkeit auch die Ausführung der Lacktechnik, der Schwierigkeitsgrad der Technik und der Bezug zur Aufgabenstellung.

 

 


 

Infotag Gestaltung und Technik am Samstag, den 07.12.2019 von 10.00 bis
14.00 Uhr in Offenbach

Offene Werkstätten, Einzelberatungen für Schülerinnen und Eltern.