Freie Stellen  |  ABS-Magazin  |  FILME  |  TOP TEN <<  |  INTRANET  |  ABS-SENIOR  |  FÖRDERVEREINE  |  SITEMAP  |  Datenschutzerklärung  |  IMPRESSUM
18.10.2015
  abs-projekte 2015
  Text: GBO, Lt; Bilder: GBO

Mit dem „Stadt-Checker“ unterwegs: Neue Planungen für das Senefelder-Quartier

In der diesjährigen Projektwoche arbeiteten 14 Schülerinnen und Schüler an dem Forschungsprojekt „Stadt-Checker“. Die angehenden Abiturienten setzten sich dabei intensiv mit dem Senefelder Quartier auseinander.


 

Schülerinnen und Schüler der August-Bebel-Schule präsentieren die Ergebnisse der Projektwoche im Stadtteilbüro Senefelder Quartier. Links außen Sabine Süßmann, Projektleiterin „Besser leben in Offenbach“; hinten Mitte: Tobias Kurtz vom Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement und hinten rechts Designer und Illustrator Norbert Roth.

„Stadt-Checker“ ist ein Forschungsvorhaben des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung. Für die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums bedeutete das, sich eine Woche lang mit dem Thema Stadtplanung bzw. Stadtentwicklung zu beschäftigen und Ideen für Straßen und Plätze im Quartier zu entwickeln.


Stadt-Checker – Modell 1

 

Unter Anleitung von Diplomdesigner und Illustrator Norbert Roth sowie Tobias Kurtz vom Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement fand zunächst eine Begehung des Quartiers statt. Dabei sollten die Jugendlichen das städtische Umfeld in einem anderen Licht sehen, neue Räume entdecken und kreative Gestaltungsvorschläge entwickeln.


Stadt-Checker – Modell 2

 

Es ging um Ideen, wie öffentliche Räume und Plätze anders gestaltet werden könnten. Der Phantasie wurden dabei keine Grenzen gesetzt. Am Ende ist eine Reihe von kreativen Modellen und Zeichnungen entstanden. Auf die Umsetzung sind wir gespannt.


Initiates file downloadEinwilligungserklärung Selbsttests für das Schuljahr 2021/2022

 

Beachtet das aktuelle Hygienekonzept der August-Bebel-Schule!
Initiates file downloadDownload hier (PDF)

 

Auch in Corona-Zeiten wie gewohnt für Euch da: Opens internal link in current windowEuer Team der Schulsozialberatung.

Deine Schulsozialberatung

 

Folgt der ABS auf Social Media: