Fliesenleger (Grund- und Fachstufe)
Alle sonstigen Bauberufe (nur Grundstufe)

Eingangsvoraussetzungen:

Für die Ausbildung zum Fliesenleger sind folgende Interessen von Vorteil:  

– Umgang mit den Werkstoffen Keramik, Naturstein und anderen modernen Materialien (Estrich, Putz, Kunststoff, Edelstahl..)  
– Handwerkliches, gestalterisches und künstlerisches Arbeiten   – Umgang mit Handwerkzeugen und Maschinen  
– Planen, Fertigen und Restaurieren von hochwertigen Boden- und Wandbelägen im Innen- und Außenbereich  
– Einsatz von Computern zur Projektplanung (CAD, Visoft)
 
Ein guter Hauptschulabschluss sollte als Mindestanforderung gelten, obwohl er nicht zwingend erforderlich ist.

nach oben

Ausbildungsorganisation:

Die Ausbildung zum Fliesenleger oder Ausbaufacharbeiter erfolgt in 3 bzw. nur 2 Ausbildungsjahren im "Dualen System".
 
Die August-Bebel-Schule übernimmt die Vermittlung der theoretischen Inhalte. Der praktische Teil der Ausbildung wird im Betrieb und der überbetrieblichen Lehrbaustelle vermittelt.
 
Das erste Ausbildungsjahr wird in den Grundstufen Bau für alle Bauberufe an den jeweiligen Schulstandorten in Offenbach, Frankfurt, Bad Homburg, Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern im Blockunterricht absolviert. Hier stehen die Auszubildenden den Betrieben 17 Wochen zur Verfügung, besuchen 20 Wochen das überbetriebliche Ausbildungszentrum und 15 Wochen die jeweilige Berufsschule. Im 2. und 3. Lehrjahr sind die Auszubildenden an ein bis zwei Tagen in der Bezirksfachklasse der August-Bebel-Schule und an drei bis vier Tagen pro Woche im Betrieb und in überbetrieblichen Ausbildungsstätten. Die überbetriebliche Ausbildung erfolgt im Ausbildungszentrum Assmannshausen 13 Wochen im 2.Lehrjahr und 4 Wochen im 3.Lehrjahr.

nach oben

Ausbildungsinhalte:

Die Vermittlung der Ausbildungsinhalte erfolgt in Lernfeldern, die sich auf die Erfordernisse der beruflichen Praxis und einer umfassenden beruflichen Grundbildung ergeben.

nach oben

Ausbildungsschwerpunkte:

– Kontrollieren und Vorbereiten von Untergründen
– Ansetzen und Verlegen von Fliesen und Platten
– das Ansetzen von Wandbelägen
– das Verlegen von Bodenbelägen
– die Planung der Fliesen- und Plattenarbeiten von ganzen Räumen wie z.B. Küchen, Badezimmern oder auch ganzen Etagen, Eingangshallen usw
– die Ausführung von Balkonen und Terrassen, Schwimmbädern und viele andere Arbeiten des Fliesenlegers wie z.B. in der Altbausanierung

nach oben

Unterricht:

Ziel des projektorientierten Unterrichts ist die Hinführung der Auszubildenden zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren eines Kundenauftrages. Die Übertragung der Verantwortung ist ein wesentliches Prinzip des handlungsorientierten Unterrichts im Sinne der Lernfelddidaktik nach der neuen Ausbildungsverordnung.
 
Diese berücksichtigt die veränderten Wettbewerbsbedingungen im Handwerk, nach denen die Auszubildenden des Fliesenlegerhandwerks zunehmend Arbeitsprozesse selbstständig planen, Verantwortung übernehmen, Entscheidungen z.B. über die Materialauswahl selbst treffen und Kunden kompetent beraten sollen.
 
In der Projektarbeit wird ein Bezug zu konkreten und komplexen beruflichen Handlungs- und Tätigkeitsfeldern aus dem Fliesenlegerhandwerk hergestellt. Großer Wert wird auf die Kooperation mit den Betrieben gelegt.

nach oben

Prüfung:

Die Zwischenprüfung am Ende des 2. Ausbildungsjahres besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Prüfungsteil und dient neben der Überprüfung des erreichten Ausbildungsstandes vor allem zu einer realistischen Selbsteinschätzung der Auszubildenden.
 
Als Ausbaufacharbeiterprüfung beendet sie die 2-jährige Ausbildung zum Ausbaufacharbeiter. Die Gesellenprüfung am Ende des 3. Ausbildungsjahres besteht ebenfalls aus einer theoretischen Prüfung am Schulstandort und der praktischen Prüfung im Ausbildungszentrum Assmannshausen.

nach oben

Weitere Informationen erhalten Sie im Schulsekretariat.

Kontakt

Sekretariat:
August-Bebel-Schule Offenbach
Richard-Wagner-Straße 45
63069 Offenbach am Main
Telefon 0 69/83 83 42-0
Fax 0 69/83 83 42-42
info [at] august-bebel-schule.de

 

oder bei der Abteilungsleiterin:
Frau StDin Dr. Tanja Dettmering
dettmering [at] august-bebel-schule.de

 

weitere Ansprechpartner:
Herr Thomas Lehmann – Fachtheorie
lehmann [at] august-bebel-schule.de