Freie Stellen  |  ABS-Magazin  |  Augusts Filmecke  |  TOP TEN <<  |  INTRANET  |  ABS-SENIOR  |  FÖRDERVEREINE  |  SITEMAP  |  Datenschutzerklärung  |  IMPRESSUM

Ausbildungsberufe der IHK:

  • Fachinformatiker, Fachinformatikerin mit dem Schwerpunkt Systemintegration, Anwendungsentwicklung, Daten- und Prozessanalyse oder Digitale Vernetzung
  • IT-Systemelektroniker, IT-Systemelektronikerin
  • Kaufmann, Kauffrau für IT-System-Management
  • Kaufmann, Kauffrau für Digitalisierungsmanagement
nach oben

Eingangsvoraussetzungen:

Unbedingte Voraussetzung für eine Ausbildung ist technisches Interesse (nicht nur Spielen) im Umgang mit PCs. Formal kann jede Person nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht eine Ausbildung in den IT-Berufen beginnen. Wegen der hohen theoretischen Anforderungen im EDV-Bereich erwarten die ausbildenden Firmen mindestens einen guten bis sehr guten mittleren Bildungsabschluss.

nach oben

Ausbildungsorganisation:

Die Ausbildung in den IT-Berufen dauert drei Jahre. Die duale Ausbildung ist dadurch gekennzeichnet, dass sie an zwei Lernorten stattfindet. Für die praktische Ausbildung ist vordringlich der Ausbildungsbetrieb verantwortlich. Die theoretischen Grundlagen werden dem dualen Gedanken folgend in der Berufsschule vermittelt. Der Berufsschulunterricht wird als Teilzeitunterricht organisiert.

nach oben

Ausbildungsinhalte:

Inhaltlich ist der Berufsschulunterricht in Lernfeldern organisiert. Das Ziel der Berufsausbildung ist die Hinführung zum selbständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren von Kundenaufträgen. Die Übertragung der Verantwortung ist ein wesentliches Prinzip des handlungsorientierten Unterrichts im Sinne der Lernfelddidaktik.

nach oben

Prüfungen:

Die Ausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

nach oben

Berufliche Weiterbildung und Perspektiven:

Während der Ausbildung besteht die Möglichkeit des Erwerbs des Hauptschulabschlusses, eines mittleren Bildungsabschlusses beziehungsweise der Fachhochschulreife gemeinsam mit dem erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung.

Den mit der Berufsausbildung eingeschlagenen Weg kann man mit dem Besuch der einjährigen Fachoberschule (Abschluss: Fachhochschulreife) oder durch den zweijährigen Besuch einer Fachschule (Abschluss: Staatlich geprüfter Techniker) fortführen.

nach oben

Kontakt

Sekretariat:
August-Bebel-Schule Offenbach
Richard-Wagner-Straße 45
63069 Offenbach am Main
Telefon 0 69/83 83 42-0
Fax 0 69/83 83 42-42

 

oder beim Abteilungsleiter
Herr StD Boris Süssmann
Tel. 069-838342-16
suessmann [at] august-bebel-schule.de

Informationen für Auszubildende und Ausbildungsbetriebe