Quatitätsmanagement

QUALITÄTSMANAGEMENT IST:
Qualitätsmanagement (QM) ist fester Bestandteil unserer modernen und innovativen Schule, die sich ganzheitlich als lernende Organisation versteht. Unser Ziel ist es, durch Qualitätsmanagementmaßnahmen eine Verbesserung des Unterrichts zu erreichen. Dabei wird eine fortschreitende Optimierung angestrebt, bei der sowohl die Schüler als auch die Lehrer eingebunden sind. Dafür wurde unser Qualitätsleitbild erarbeitet. An diesem Leitbild messen wir uns als Schule selbst – lassen uns aber auch von anderen messen. Aus diesem Grund ist an der August-Bebel-Schule, basierend auf den Leitlinien des „Hessischen Referenzrahmens Schulqualität (HRS)“, ein Qualitätsmanagementsystem auf Grundlage des Q2E-Modelles (Qualität durch Evaluation und Entwicklung) eingeführt.
DAS QM-SYSTEM DER ABS
Praxisnähe
Lerninhalte werden praxis- und zukunftsorientiert umgesetzt.
Reflektierte Praktiker
Die Lehrkräfte werden unter Berücksichtigung ihrer Fachkompetenz und Fähigkeiten eingesetzt. Sie handeln im Rahmen von Vorgaben selbstständig und reflektieren ihr Handeln.
Optimales Lehr- und Lernumfeld
Die August-Bebel-Schule investiert in die Optimierung des Lehr- und Lernumfeldes und verpflichtet sich zur ständigen Verbesserung ihrer Qualität.
Nahbare Führung
Die Schulleitung pflegt einen Führungsstil, der durch direkte Kommunikation, transparente Entscheidungen, Verlässlichkeit und sinnvolle Arbeitsbelastung für die Lehrkräfte gekennzeichnet ist.
Strukturen und Abläufe
Konstruktive Kritik und persönliches Engagement aller am Schulleben aktiv Mitwirkenden ermöglichen flexible und effiziente Strukturen und Abläufe.
Offene und vertrauenswürdige Kommunikation
Kontaktpflege, Eigeninitiative und besonderes Engagement werden geschätzt und gefördert. Offene, vertrauenswürdige Kommunikation über Probleme schafft ein Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen Schulleitung, Kollegium und Schülerschaft.
Schulische Regeln
Schulische Regeln werden als sinnvoll akzeptiert. Alle Beteiligten sind bestrebt, eine gute Integration aller Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. Suchtproblemen und Gewalt jeder Art wird präventiv und konstruktiv begegnet.
Individualisierung
Das unterschiedliche Leistungsniveau der Schülerinnen und Schüler wird berücksichtigt. Ihre Kompetenzen werden gefördert.
Feedback von Prüfungen
Prüfungen und Beurteilungen dienen der Orientierung. Die Reflexion der Ergebnisse bietet die Möglichkeit der gezielten persönlichen Leistungsverbesserung.
Eltern- und Schülerfeedback
Die Zufriedenheit von Schülerschaft, Eltern und Ausbildungsbetrieben mit dem Angebot und den Leistungen der August-Bebel-Schule wird regelmäßig evaluiert. Die Ergebnisse werden im Entwicklungsprozess berücksichtigt.
Evaluation
Die August-Bebel-Schule als lernende Organisation nutzt eigene Evaluationsergebnisse und die vergleichbarer Einrichtungen zur Weiterentwicklung.
Kompetenzorientierung
Der Erwerb von Schlüsselkompetenzen wird gefördert, so dass die Schülerinnen und Schüler zukünftigen Herausforderungen gewachsen sind.